Lilalu-Workshopleiter im Porträt: Deniz Ofluoglu

Foto: Julian Emmert

Das hat er gelernt: Deniz Ofluoglu studiert Elektro- und Informationstechnik, seine große Leidenschaft aber gilt der Zauberei: Dem 24-Jährigen bereitet es am meisten Freude, wenn er das Publikum mit seiner Show zum Staunen und Lächeln bringen kann. Deniz hat 2011 mit der Zauberei begonnen und ist nun seit sechs Jahren Zauberer. Den Großteil seiner Tricks hat er sich selbst beigebracht. Durch jahrelange Erfahrung und Übung hat er sein Handwerk, seine Technik und sein Fingerspitzengefühl perfektioniert.  Deniz ist seit diesem Jahr Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland (MZvD).
2017 gewann der Münchner mit seinem Zaubererkollegen Julian Jörger den dritten Platz bei den deutschen Meisterschaften der Zauberei, in der Kategorie Comedy. Deniz und Julian arbeiten seit fünf Jahren zusammen als Künstler. Das Dou ist mit seinem Programm Tablehopping bekannt und wird damit für Firmenveranstaltungen jeglicher Art gebucht. Tablehopping (Tischzauberei) hat seinen Ursprung in Amerika und hat sich in den letzten Jahren auch in Deutschland etabliert. Der oder die Zauberer geht von Tisch zu Tisch und verzaubert das Publikum individuell.

Das lehrt er bei Lilalu: Deniz ist als Workshopleiter seit 2015 bei den Lilalu-Schulprojekten und seit 2016 auch bei den Ferien-Workshops tätig. Des Weiteren arbeitet er bei verschiedenen Tagesevents. Deniz unterrichtet Kinder und Jugendliche im Bereich Zauberei und bringt ihnen bei, wie sie mit verschiedenen Zaubertricks das Publikum verzaubern können.

Das macht er sonst noch gern: Deniz ist nicht nur passionierter Zauberer, sondern bastelt in seiner Freizeit auch gerne elektrische Projekte, die unter anderem auch bei seinen Zaubertricks zum Einsatz kommen.

Das schätzt er besonders an der Arbeit bei Lilalu: Für Deniz ist das Besondere an der Arbeit bei Lilalu, dass Kinder hier die Möglichkeit haben, neue Dinge zu lernen, die anderswo kaum angeboten werden. Oft bringen die Kinder auch selber gute Ideen mit in die Workshops ein, wie man kreativ mit den neu erlernten Tricks und Zauberkünsten umgehen kann. Der Münchner findet es auch schön, die Entwicklung der Kinder zu sehen ̶ sei es innerhalb einer Woche in den Ferien oder auch längerfristig an den Schulen.

Hier gibt es noch mehr Informationen über Deniz:

www.tablehopper.de

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: