„Zirkus kennt keine Sprachen“ – Lilalu-Workshopleiter Bertan Canbeldek im Porträt

Foto: Andreas Durm

Wenn es anders gelaufen wäre, hätte Bertan vielleicht schon die Zeitmaschine erfunden: „Als Kind war für mich immer klar, ich werde entweder Erfinder oder Artist.“
Statt für die Tüftelei hat er sich aber dann doch recht bald für seine zweite Liebe, die Artistik, entschieden. Schon mit 7 Jahren nahm er am Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi in Berlin Kreuzberg teil und entwickelte hier seine Leidenschaft für die Bühne und die Zirkuskunst. Am meisten faszinierten ihn Zauberei und Clownerie – er hat schon immer gerne das Publikum in seinen Bann gezogen und viele Tricks ausprobiert.Ab seinem 14. Lebensjahr besuchte er, wie seine Schwester zuvor, die Artistenschule in Berlin. Dort erhielt er eine Grundausbildung und spezialisierte sich dann auf Bouncing Jonglage, wobei er die Jonglage gerne mit Akrobatik und Breakdance kombiniert. Seit seinem Abschluss 2010 ist er international als Artist tätig – ob in Australien, in Dubai, auf Kreuzfahrtschiffen oder in München bei Lilalu.

Der heute 28-Jährige hat großes Interesse daran, immer etwas dazuzulernen und ist glücklich darüber, gemeinsam mit anderen kreativen Köpfen viele schöne Projekte zu entwickeln. Mit Freunden hat er jetzt eine Company gegründet und sie reisen gemeinsam durch die Welt und kreieren neue Showerlebnisse.
Bertan gibt seine Kreativität und seine Leidenschaft auch sehr gerne an Kinder und Jugendliche weiter. Erste Erfahrungen als Trainer sammelte er bei Cabuwazi und bei Workshops mit geflüchteten Kindern. Diese Arbeit machte ihm sehr viel Spaß und so zögerte er nicht lange, als er von Berliner Kollegen von Lilalu hörte: 2017 gab er seinen ersten Workshop in München. Auch in diesem Jahr ist Bertan wieder dabei und stellt mit den jungen Artisten in der „Bunten Woche“ tolle Shows auf die Beine.

„Ich bin bei der Show immer unheimlich stolz auf die Kinder, auch wenn ich sie erst seit einer Woche kenne“, strahlt Bertan. Schön findet er auch den integrativen Aspekt der Arbeit bei Lilalu. „Zirkus kennt keine Sprachen“, sagt Bertan, und meint, dass es egal ist, welche Hautfarbe man hat, ob man groß oder klein ist oder welche Sprache man spricht – man versteht sich auf der Bühne. Die verschiedensten Kinder lernen gemeinsam die Tricks und Choreographien, es klappt immer irgendwie.

Hier gibt es noch mehr Informationen über Bertan:

Bertan Canbeldeks Homepage | Bertans Instagram-Profil

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: