Parkour, Musik, Events: unser Mitarbeiter und „Quotenmann“ Florian Bader

Als Jugendlicher drehte sich bei Florian Bader, genannt Flo, alles um Parkour. 2007, mit 14 Jahren, entdeckte er seine Leidenschaft für diesen Sport, der ja eigentlich eine Fortbewegungsart ist – mit dem Ziel, nur mit Hilfe des eigenen Körpers möglichst effizient von A nach B zu kommen, über alle Hindernisse hinweg, und dabei den Raum mit neuen Augen zu sehen. Flo trainierte viel, gründete in seiner Heimatstadt Herzogenrath (bei Aachen) mit anderen Parkourbegeisterten zusammen einen Verein und begann, weil er seine Freude an diesem Sport gerne weitergeben wollte, Kinder und Jugendliche zu trainieren.

Das Ferienprogramm Lilalu war also genau der richtige Ort für Flo: Vor sechs Jahren wurde er Workshopleiter für Parkour, erst in Dortmund (wo Lilalu seit 2012 zu Gast ist) und später auch in Ingolstadt. Nach einigen Jahren, die Flo als freischaffender Athlet gearbeitet hatte, beschloss er, nochmal etwas Neues anzufangen. Der heute 28-Jährige interessierte sich schon immer für die Organisation von Veranstaltungen. Ihn fasziniert der Gedanke, Menschen mit völlig verschiedenen Hintergründen in einer „Sache“ zu vereinen. „Jeder der schon einmal auf einem Konzert oder Festival war, kann das nachfühlen“, sagt er. So begann er im Herbst 2016 seine Ausbildung als Veranstaltungskaufmann bei Lilalu. Im Januar 2019 bestand er nach zweieinhalb Jahren erfolgreich seine Abschlussprüfung und war dann zunächst für das Booking im Schulbereich zuständig. Zu seinen Aufgaben gehörte die Akquise von Workshopleiterinnen und Workshopleitern für die Lilalu-Schulprogramme, die an 17 Münchner Schulen stattfinden. Zudem war er ständiger Ansprechpartner für das Personal und kümmerte sich um die Rechnungsbearbeitung und vieles mehr.

Inzwischen ist der Lilalu-Mitarbeiter voll und ganz im Veranstaltungsbereich tätig: Er ist verantwortlich für die Organisation bei Veranstaltungen in Turnhallen, auf dem Sommerfestivalgelände im Olympiapark sowie bei anderen Veranstaltungslocations. Flo mietet also beispielsweise die benötigten Transporter und koordiniert den Auf- und Abbau bei allen Lilalu-Ferienprogrammen und anderen Veranstaltungen. Er wählt geeignete Events aus, auf denen Lilalu sich präsentieren kann, und begleitet diese von den Verhandlungen über die Konzeption bis hin zur Durchführung und Nachbereitung. Außerdem verwaltet der Veranstaltungskaufmann unsere Materialien, ist zuständig für die Lagerführung und koordiniert externe Mitarbeiter und Dienstleiter vor Ort. Und auch mit der Ladung geballter Frauenpower kommt unser einziger Mann im Lilalu-Büroteam gut zurecht.

Bei Lilalu schätzt Flo vor allem das große Gemeinschaftsgefühl, das auch weit über das Büro-Team hinausgeht. „Gerade im Sommer wird einem erst klar, was für eine Größenordnung dieses Projekt hat und wie viele talentierte und interessante Menschen an diesem Projekt mitwirken. Es ist ein schönes Gefühl, nach einem Arbeitstag auf unserem Sommergelände noch mit den Workshopleitern gemeinsam im Biergarten zu sitzen und auf sich wirken zu lassen, was man alles geschaffen hat.“

Flo beim Auflegen. Foto: Sandy Rösch

Was seine Augen so richtig zum Leuchten bringt, wenn er davon erzählt, ist die Musik. Nebenbei ist der Wahl-Landshuter nämlich noch leidenschaftlicher DJ und Musikproduzent. Und auch privat läuft es bei unserem Quotenmann bestens, er hat nämlich dieses Jahr geheiratet und erwartet schon bald sein erstes Kind.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: